Zum Hauptinhalt springen

Macht ist planbar

Ein Unterschied zwischen Männern und Frauen und ihrem Verhältnis zu Macht liegt in der Notwendigkeit der Planung. Nur selten erklimmt jemand die Karriereleiter zufällig: Wer Karriere machen will, wer mächtig sein will, plant. Frauen müssen allerdings noch effizienter arbeiten, um alles unter einen Hut zu bekommen: den Aufstieg im Job, das Privatleben. Speziell die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt für weibliche Führungskräfte (und männliche Führungskräfte, die sich Zeit für die Familie nehmen möchten) eine große Aufgabe dar.

Bei der Karriereplanung gilt es deshalb, frühzeitig zu beginnen und strategisch vorzugehen. Immer mehr Unternehmen versuchen das Thema Work-Life-Balance in ihre Unternehmenskultur zu implementieren. Je besser das gelingt, desto eher werden künftig Frauen, die eine berufliche Karriere anstreben, ihre Karriere- und Familienplanung vereinbaren können.

Unterstützer

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.