Skip to main content

Geberit Vertriebs GmbH

Gemeinsame Werte, individuelle Förderung: Respektvolle Unternehmenskultur als Basis für Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit

Logo Geberit Vertriebs GmbH

Die weltweit tätige Geberit Gruppe ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Die Kunden und Interessenten in Deutschland werden für die Marken Geberit von der Geberit Vertriebs GmbH betreut. Zu den Aufgabengebieten der rund 380 Mitarbeiter unter der Geschäftsführung von Clemens Rapp (Vorsitzender) und Karl Spachmann gehören die klassischen Felder des Vertriebs, also insbesondere die Kundenberatung und -betreuung, ein breites Angebot zur Schulung der Kunden, das Marketing und die Abwicklung des Verkaufes. Rund 160 Verkaufsberater im Außendienst für die Marken Geberit und Keramag unterstützen Partner im Handel und Handwerk, Planer, Ingenieurbüros, Architekten und Baugesellschaften bei allen Fragen der Sanitärtechnik.


Aktuelle Herausforderungen

Mit innovativen Sanitärprodukten die Lebensqualität der Menschen nachhaltig verbessern, das ist das ausgewiesene Ziel der Geberit Gruppe. Damit dieses Vorhaben gelingt, wird nicht nur an innovativen Produkten gefeilt. Auch die Mitarbeiter sind angehalten, sich selbst und ihr Handeln im Unternehmen kritisch zu hinterfragen. Der Geberit-Kompass gibt Orientierung.

  • Flexible Arbeitszeiten: Zur Arbeitszeitflexibilität stehen Modelle zur gleitenden Arbeitszeit und Teilzeitarbeit zur Verfügung, ohne die Festlegung einer Kernzeit. Die Arbeitszeiten werden kundenorientiert und dezentral festgelegt. Feste Arbeitszeiten – im Dreischichtbetrieb – gibt es lediglich in der Produktion.
  • Vereinbarkeit: Es besteht die Möglichkeit angesparter Langzeitkonten. Diese Angebote werden bisher aber vorwiegend auf der Sachbearbeitungs- und noch nicht auf der Installationsseite in Anspruch genommen.
  • Betriebszusammengehörigkeit: Um die Betriebszusammengehörigkeit gerade auch in Zeiten der Firmenzukäufe zu fördern, gibt es für die Partner der neuen Mitarbeiter sogenannte "Partner-Wochenenden", an denen sie ins Unternehmen eingeladen werden. Außerdem werden Tage der offenen Tür und Familientage veranstaltet. Bemerkenswert sind auch die zahlreichen langjährigen Betriebszugehörigkeiten im Außendienst.

  • Recruiting: Das Recruiting erfolgt als Zusammenarbeit von Personal- und der jeweiligen Fachabteilung, wobei die Auswahl ohne Veto erfolgen muss. 50 Prozent der Führungspositionen müssen intern besetzt  werden, die tatsächliche Quote dabei ist noch höher.
  • Potenzialmanagement: Es gibt ein eigenes zweistufiges Programm zum Potenzialmanagement, das einen strukturierten Aufbauprozess zu den unternehmerischen Fähigkeiten der Sozial- und Führungskompetenz, sowie dem Verständnis für andere Kulturen, vorsieht. Nach der ersten Stufe zur generellen Vorbereitung erfolgt ein eintägiges Assessment. Danach werden jeweils individuelle Module entwickelt und die Teilnehmenden in einem achtzehnmonatigen strukturierten Aufbauprozess an verschiedenen Standorten und in teilweise fachfremden Projekten eingesetzt.

  • Evolution statt Revolution: Der Kernbereich der Installation ist mehr durch Evolution als Revolution geprägt - daher findet eher eine kontinuierliche/inkrementelle Prozessoptimierung statt. Ursprünglich rein technisch geprägt ("hinter der Wand"), baut das Unternehmen inzwischen auch den Bereich Design aus, verstärkt durch Zukäufe anderer Firmen.
  • Kompetenzausbau: Der Kompetenzausbau ist in der Regel breit angelegt. Die Mitarbeiter erhalten für ihre Tätigkeiten sowohl viel Freiraum als auch Projekttiefe - dabei arbeiten sie zeitweise auch in fachfremden Projekten. Die Projekttiefe gewährleistet, dass das erforderliche Know-how auf mehrere Personen verteilt wird.

  • Unternehmenswerte: Die Unternehmensphilosophie wird von einer deutlichen Werteorientierung getragen. Integrität, Teamorientierung, Erneuerungsfähigkeit, Begeisterung, offene Kommunikation, Nachhaltigkeit, aber auch Traditionen wie Bescheidenheit gehören zum Wertekanon des Unternehmens.
  • Geberit-Kompass: Ähnlich wie bei den Produkten gilt es auch im Personalbereich Standards zu setzen. Als Guideline und Verhaltenskodex wurde der Geberit-Kompass entwickelt. Er soll Gewissheit über die gemeinsame Mission geben, die grundlegenden Werte der Unternehmenskultur prägen, die Handlungsgrundsätze und Erfolgsfaktoren aufzeigen.
  • Kundenorientierung: Wenn es um den Umgang mit dem Kunden geht, lautet das Motto der Geberit Vertriebs GmbH: "Der Erfolg hat ein Gesicht". Gegenüber dem Kunden trägt der Mitarbeiter die Verantwortung. Die Zusammenarbeit erfolgt nach einem definierten Prozess. Per Meilenstein wird die Unterschrift des Kunden festgehalten. Die Kundenbetreuung basiert dabei auf dem Prinzip der Profilanalogien, damit gerade auch im Installationssektor die Kommunikation auf gleicher Augenhöhe stattfinden kann.

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.