Skip to main content

Projekt "Frauenkarrieren und innovative Unternehmenskulturen"

SPITZENFRAUEN BW - Frauen in Führungspositionen in Baden-Württemberg

Frauen sind in Führungs- und Leitungspositionen nach wie vor unterrepräsentiert. Ziel des Projekts "Frauenkarrieren und innovative Unternehmenskulturen" ist es, den Frauenanteil in Führungspositionen in baden-württembergischen Unternehmen zu erhöhen.

Projektträger ist das Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich und Prof. Dr. Elke Theobald. Das Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg.

Karriereportal Spitzenfrauen-bw.de

Seit 2011 richtet sich das Karriereportal Spitzenfrauen-bw.de mit seinem Angebot an Frauen, die ihre Karriere voran bringen möchten. Mit seinem weitreichenden Informationsangebot ist das Online-Portal ein zentrales Forum für Karrierefrauen in Baden-Württemberg und darüber hinaus:

  • Positive Rollenvorbilder: Porträts von über 100 Spitzenfrauen zeigen die Vielfalt von Frauenkarrieren in Baden-Württemberg und ermutigen andere Frauen, sich für eine Karriere zu entscheiden, Aufstiegskompetenzen zu entwickeln und sich eigene Karriereperspektiven zu erschließen.
  • Karriere-Ratgeber: E-Learning-Module in der "Spitzenfrauen-Akademie" vermitteln Karrierewissen. Dazu gibt es Literatur- und Veranstaltungstipps; News und Blog informieren zu aktuellen Karrierethemen.
  • Mentoring für weibliche High Potentials: Unsere ehrenamtlichen Mentoren und Mentorinnen aus verschiedenen Fachrichtungen unterstützen bei der Planung der beruflichen Laufbahn oder auch beim Berufseinstieg und begleiten die Mentees durch fachliche Beratung, Erfahrungsaustausch und Einblicke in die berufliche Praxis oder Netzwerke.
  • Vernetzung in der Community: Die geschützte Community des Portals bietet vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten. Exklusive Netzwerktreffen erlauben Einblicke in spannende Unternehmen in Baden-Württemberg. Über die Xing-Gruppe "Spitzenfrauen-bw" können sich die Community-Mitglieder austauschen und in direkten Kontakt zueinander treten.
  • Unternehmensporträts: Unternehmen haben die Möglichkeit, sich und ihre Maßnahmen zur Förderung von Frauenkarrieren auf dem Portal zu präsentieren.
  • Unternehmens-Check: Welche Maßnahmen zur Karriereförderung von Frauen sinnvoll sind, hängt von der Unternehmenscharakteristik ab. Das Online-Tool "Unternehmens-Check" unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von passgenauen personalpolitischen Maßnahmen zur Förderung von Frauenkarrieren in ihrem Unternehmen.


Datenbank Spitzenfrauen-in-Gremien.de

Seit Oktober 2013 unterstützt die nicht-öffentliche, geschützte Datenbank Spitzenfrauen in Gremien!  Unternehmen bei der Suche nach hochqualifizierten Frauen für freiwerdende Mandate in ihren Aufsichtsräten und Beiräten.

Inzwischen sind in der Datenbank Spitzenfrauen in Gremien!  die Profile von mehr als 300 hochqualifizierten Frauen, die Interesse an der Arbeit in einem Aufsichtsrat oder Beirat in Baden-Württemberg haben, gelistet. Unternehmen können über ein kompetenzgeleitetes, softwaregestütztes Matching-Verfahren nach passenden Kandidatinnen für freiwerdende Mandate in ihren Aufsichtsgremien suchen. Nach Prüfung des Matching-Ergebnisses werden dem Unternehmen potentielle Kandidatinnen mit dem Wunschprofil vorgeschlagen.

Projektteam

Projektträger ist das Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim
Blücherstraße 32,  75177 Pforzheim Fon: +49 (0) 7231 42446-0 Web: www.szue.de

Projektleitung:

Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich, Prof. Dr. Elke Theobald

Projektmanagement / Online-Redaktion:

Birgit Metzbaur, Dorothee Riegner

Bei Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

www.spitzenfrauen-bw.de verwendet Cookies. Weitere Informationen ok