Skip to main content

Arbeitsmarkt aktuell - Frauen in MINT-Berufen

Annelie Buntenbach u.a.



Arbeitsmarkt-aktuell-Frauen-in-MINT-Berufen.jpg
Untertitel: Weibliche Fachkräfte im Spannungsfeld Familie, Beruf und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten
ISBN: -
Erscheinungsjahr: 2013
Kategorie: Studien


Die Ausgabe Nr 3 / Juni 2013 des DGB-Newsletters "Arbeitsmarkt aktuelle" präsentiert die Ergebnisse einer Studie zum Thema "Frauen in MINT-Berufen - Weibliche Fachkräfte im Spannungsfeld Familie, Beruf und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten".

"Der Arbeitsmarkt für die so genannten MINT-Berufe hat sich in den letzten Jahren trotz Wirtschaftskrise positiv entwickelt. Doch die meisten MINT-Berufe sind männlich dominiert, deutlich seltener beginnen Frauen ein MINT-Studium. Der Grund: Für Frauen gibt es immer noch strukturelle Barrieren bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten."

Weiter zur gesamten Studie (PDF)

Zurück zur Übersicht
Unterstützer

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.