Skip to main content

Webseminare rund um Frau & Karriere

Kostenlos weiterbilden und austauschen


Ob im Homeoffice oder am regulären Arbeitsplatz, mit den neuen kostenlosen Webseminare von Spitzenfrauen BW haben Sie die Möglichkeit, sich online rund um den Themenblock Frau und Karriere weiterzubilden und auszutauschen. In den halbstündigen Live-Inputs von Führungskräften und Highprofessionals werden brandaktuelle Themen wie Digitalisierung und Agiles Arbeiten, aber auch Dauerbrenner wie Selbstmarketing oder die Gehaltsverhandlung im Fokus stehen - perfekt also, um altes Wissen aufzufrischen und sich neue spannende Themen zu erschließen!

So funktioniert's...


Die Webseminare finden über die Software GoToWebinar statt. Wenn Sie Google Chrome als Browser verwenden, ist für die Teilnahme keine Software-Installation notwendig! So funktioniert's:

  1. Wählen Sie in der Themen-Auflistung unten Ihre Wunsch-Termine aus und schicken Sie Ihre Anmeldung ab.
  2. Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail: Senden Sie uns das ausgefüllte ESF-Stammdatenblatt zu an kontakt(at)spitzenfrauen-bw.de.
  3. Sie erhalten die GoToWebinar-Registrierungslinks für Ihre gewünschten Webseminare: Registrieren Sie sich darüber. Damit erhalten Sie den Einwahllink und sichern sich auch die Aufzeichnung des Webseminars.
  4. Rufen Sie am Webseminartag den Einwahllink über Google Chrome (oder einen anderen Browser) auf und nehmen mit einer der beiden Optionen "Go To Opener öffnen" oder "Teilnahme über das Web“ im Browser teil!

Hinweis in eigener Sache

Teilnahme nur mit ESF-Stammdatenblatt


Als Förderprojekt wird Spitzenfrauen BW durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt. Damit unterliegen wir den ESF-Förderkriterien: Um dem ESF gegenüber nachzuweisen, dass wir unsere Zielgruppen erreicht haben, müssen seit April 2015 alle Teilnehmerinnen am Projekt Spitzenfrauen BW das ESF-Stammdatenblatt ausfüllen. Eine Teilnahme an unseren Webseminaren ist daher nur mit ESF-Stammdatenblatt möglich.

Termine & Anmeldung

Jeden Mittwoch, von 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr


Unsere Webseminare finden immer mittwochs, von 12.00 Uhr - 12.45 Uhr statt. Im Folgenden finden Sie die Themenplanung für die kommenden Wochen und Monate mit der Möglichkeit der Anmeldung. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Weitere Termine werden nach und nach bekannt gegeben.

Webseminare

Der Erfahrungsschatz von Angela Merkel und Hillary Clinton im Umgang mit männlichen politischen Freunden und Feinden ist reichhaltig. Anhand zahlreicher Beispiele erklärt Ihnen Astrid Winkeler in diesem humorvollen Vortrag welche Sprache jeweils dahinter steckt und wie Sie diese Sprache mit Leichtigkeit in Ihren Arbeitsalltag integrieren können. Als Führungskraft in verschiedenen internationalen Unternehmen, Gemeinderätin und Mitglied der Spitzenfrauen Baden-Württemberg kennt Astrid Winkeler die Herausforderungen, vor denen Frauen in dieser Rolle stehen. Sie verfügt über 17 Jahre Erfahrung im B2B Marketing inhabergeführter Technologieunternehmen. In ihrem Blog Madame Boss® schreibt sie über die Themen Frauen, Führung und Erfolg.
Schon vor Jahrhunderten haben Geschäftsleute Netzwerke aufgebaut und Königshäuser Hochzeiten arrangiert, um aus diesen Verbindungen Vorteile zu erzielen. Berufliche Netzwerke gibt es auch heute: Für Branchen, Regionen oder Berufsgruppen. Für die Berufsgruppe der Aufsichtsräte haben sich im Zuge der öffentlichen Diskussion um die Qualität der Aufsichtsgremien in Deutschland und einer verschärften Haftung der Gremienmitglieder verschiedene Netzwerke etabliert. Hier gibt es auch gleich mehrere exklusive Frauennetzwerke, was sicherlich eine Besonderheit im beruflichen Umfeld darstellt. Simone Zeuchner  zeigt anhand von Praxisbeispielen, wie Sie über Netzwerke an Aufsichtsratspositionen kommen - oder auch nicht. Simone Zeuchner ist Professorin für Organisationsentwicklung und forscht und publiziert zu Corporate Governance Themen. Seit 2013 ist sie selbst Vorsitzende und Mitglied in verschiedensten Aufsichtsgremien, u.a. ist sie mittlerweile in der zweiten Amtszeit Aufsichtsratsvorsitzende der Seeburger AG, einem international agierenden IT-Konzern. Dieses Mandat wurde über die Plattform SPITZENFRAUEN IN GREMIEN (heute FRAUENPOWER FÜR GREMIEN) vermittelt. www.zeuchner.net
Schon vor Corona hat die Digitalisierung Arbeitsprozesse verdichtet und beschleunigt und uns einen stressigen Arbeitsalltag beschert. Die Pandemie ist eine zusätzliche Herausforderung, weil wir uns noch mehr anstrengen und anpassen müssen. So erstaunt es nicht, dass sich viele Menschen noch zusätzlich belastet fühlen, weil sie das Steuer nicht mehr in der Hand haben, sondern gerade nur noch versuchen, den vielen Anforderungen gerecht zu werden. Leider gibt es nicht die eine Lösung für ein stressfreies Leben, denn jeder Mensch hat individuelle Stressmuster. Allerdings gibt es erprobte Methoden, Menschen in herausfordernden Arbeitssituationen gesund zu führen und gezielt zu unterstützen, leistungsfähig zu bleiben. Was Sie in Ihrer Rolle als Unternehmerin oder Führungskraft dazu beitragen können, die Resilienzen Ihrer Mitarbeiter:innen zu erhalten und sogar auszubauen, zeige ich Ihnen in diesem kurzen Seminar, ganz pragmatisch und mit vielen Tipps zur schnellen Umsetzung. Nach langjähriger Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitsmanagement eines Großunternehmens gründete unsere Gastreferentin Petra Kruppenbacher in Kooperation mit der Metropolregion Rhein-Neckar 2019 den Verein Mitarbeiterunterstützungsprogramm MUP Rhein-Neckar. Als Geschäftsführerin und Beratungsleitung und mit der tatkräftigen Unterstützung ihrer Berater/innen begleitet sie Unternehmen und Verwaltungen und deren Mitarbeiter/innen in herausfordernden, akuten, privaten oder beruflichen Lebenssituationen. Eine qualifizierte Ausbildung und viel Erfahrung in psychosozialer Beratung ist ein Erfolgsfaktor, um den Anrufenden mit Themen wie psychische Belastungen, Konflikte und Herausforderungen schnell und wertschätzend die passende Unterstützung zu geben, und ggf.in weitere Hilfesysteme zu begleiten. Oberstes Ziel der Kurzintervention ist die Selbstwirksamkeit der Hilfesuchenden zu stärken, Lösungswege zu entwickeln und dadurch langes Leiden zu verhindern. Auch Führungskräfte können in schwierigen Führungssituationen auf schnelle und fundierte Unterstützung bauen.

Selbsttests & Zertifikat


Polieren Sie Ihr Portfolio auf! Bei der Teilnahme an fünf oder mehr unserer Webseminare können Sie sich für ein Zertifikat qualifizieren. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist den jeweils an das Webseminare gekoppelten Selbsttest zu absolvieren. Unsere Selbsttests fragen konkrete Inhalte aus den Webseminar-Sessions ab.

Testen Sie Ihr Wissen: Den Link zum jeweiligen Selbsttest erhalten Sie direkt im Webseminar und automatisch im Nachmailing einen Tag nach dem Webseminar. Die Mitglieder der Online-Community von Spitzenfrauen BW haben außerdem die Möglichkeit, über den internen Community-Bereich auf die Selbsttests zuzugreifen.

Zertifikat anfordern

Sie haben bereits fünf Webseminare besucht und alle dazugehörigen Selbttests erfolgreich absolviert? Dann können Sie jetzt ihr...

Zertifikat anfordern

 

Bitte beachten Sie: Um ein Zertifikat zu erhalten, muss ein ausgefülltes ESF-Stammdatenblatt von Ihnen vorliegen.

Webseminare zum Nachschauen


Sie haben sich angemeldet und können nun doch nicht teilnehmen? Kein Problem, unsere Webseminare werden aufgezeichnet. Ihre Anmeldung über GoToWebinar sichert Ihnen den Link zur Aufzeichnung im Anschluss an das Webseminare, so dass Sie dieses jederzeit bequem nachschauen können. Sie erhalten den Link automatisch über das Nachmailing einen Tag nach dem Webseminare.

Die Mitglieder der Online-Community von Spitzenfrauen BW haben außerdem die Möglichkeit, über den internen Community-Bereich auf die Aufnahmen zuzugreifen.

Nennen Sie uns Ihr Wunsch-Thema!


Sie wünschen sich Input zu einem ganz bestimmten Thema, Sie kennen eine tolle Referentin oder Sie können sich vorstellen, selbst ein kostenloses Webseminare für Spitzenfrauen BW zu gestalten?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.