Skip to main content

Kathrin Anandasivam

Foto Kathrin Anandasivam

Spitzenfrau 2. Führungsebene | Rollenvorbild Digitalisierung

Aktuelle Funktion/PositionGlobal Agile Managerin Research & Development
AbschlussDipl. Wirtschaftsingenieurin
Aktuelles UnternehmenTRUMPF Werkzeugmaschinen SE + Co. KG
Website aktuelles Unternehmenwww.trumpf.com
Standort/Sitz des Unternehmens

Ditzingen

Bisherige Leitungspositionen

2020 bis heuteGlobal Agile Managerin Research & Development
2016Head of Corporate HR Learning & Growth / Leitung Ausbildungsabteilung HQ
2011Leitung Produktionseinheit Laser-Stanz-Kombimaschinen
2010Leitung Montage Bewegungseinheiten 2D-Laserflachbettmaschinen

Mandate in Aufsichts- und/oder Beratungsgremien

  •  Mitglied AG5 - Plattform Industrie 4.0
  • Mitglied Expertenkommission BMBF

Ehrenamt/gesellschaftliches Engagement

Kursleitung Hector Kinderakademie

Schwerpunkt Digitalisierung


Wie sind Sie dazu gekommen, im Bereich Digitalisierung tätig zu werden? Was war der Auslöser?

Schon im Produktionsumfeld war ich in den letzten Jahren mit der Entstehung digitaler Produkte und Prozesse betraut. Vor 2 Jahren ist die Möglichkeit entstanden, unsere bisherigen Erfahrungen und unser Know-How im Bereich der Kompetenzentwicklung, auch im Entwicklungsumfeld bei der Entwicklung digitaler Kundenlösungen einzubringen. 


Ihr Beitrag zur Zukunftsgestaltung des Unternehmens in den Bereichen Digitalisierung

Neben der Entwicklung nachhaltiger und digitaler Kundenlösungen in unserem Bereich tragen wir ganz stark zur persönlichen Entwicklung unserer Mitarbeiter und der sie umgebenden Prozesse bei. Denn für die Entwicklung entsprechender digitaler Produkte benötigt es auch die richtigen Kompetenzen, passende Tools, Methoden und geeignete Prozesse, um diese zu erschaffen.


Warum sollten sich Frauen gerade in diesen Themenfeldern stärker engagieren?

Digitalisierung ist eines der Themen, die uns heute und auch in Zukunft intensiv beschäftigen. Die Möglichkeiten, die sich durch Digitalisierung ergeben sind groß. Man muss die Chancen, die sich ergeben nutzen und daher muss Digitalisierung selbstverständlich im Rahmen einer Managementvision sein.

Unterstützer

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.