Skip to main content

Michaela Meyer

Foto Michaela Meyer

Spitzenfrau 2. Führungsebene | Rollenvorbild Nachhaltigkeit

Aktuelle Funktion/PositionGeschäftsbereichsleitung Nachhaltigkeit
AbschlussHochschulökonomin Handelswirtschaft (AKAD)
Aktuelles UnternehmenEDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH
Website aktuelles Unternehmenwww.verbund.edeka/südwest
Standort/Sitz des Unternehmens

Offenburg

Meilensteine der beruflichen Entwicklung

Den Schritt von der Assistenz der Geschäftsführung, in der Funktion ich den Bereich Nachhaltigkeit bereits nebenbei aufgebaut habe, hin zur Geschäftsbereichsleitung Nachhaltigkeit.

 

 

Bisherige Leitungspositionen

1998Assistentin der Geschäftsführung
Seit 2010Aufbau Nachhaltigkeit bei der EDEKA Südwest
Seit Feb. 2015Geschäftsbereichsleitung Nachhaltigkeit

Mandate in Aufsichts- und/oder Beratungsgremien

  •  Div. Arbeitskreise bei GS1 seit 2014
  • Lebensmittel Praxis Regionalstar: Jurymitglied seit 2015
  • Lebensmittel Praxis Fair zu den Bauern: Jurymitlgied seit 2020
  • Jurymitglied Deutscher Nachbarschaftspreis seit 2020
  • Runder Tisch "Lebensmittelwertschätzung" des Landes Baden-Württemberg seit 2018
  • Ethikrat EDEKA Südwest seit 2022

Ehrenamt/gesellschaftliches Engagement

  • Donau Soja: 2018-2021 Präsidiumsmitglied: Seit 2021 Vorstandsmitglied
  • Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V.: Vorstandsmitglied seit 2018
  • Lernort Bauernhof in Baden-Württemberg: Beiratsmitglied seit Gründung 2012

Schwerpunkt Nachhaltigkeit


Wie sind Sie dazu gekommen, im Bereich Nachhaltigkeit tätig zu werden? Was war der Auslöser?

2010 hat unsere Geschäftsführung erkannt, dass Nachhaltigkeit ein strategisches Zukunftsthema ist und hat mir angeboten, dieses Thema zu übernehmen und zu entwickeln. Diese Chance habe ich gerne ergriffen und konnte so die Grundlagen zur Nachhaltigkeitsstrategie der EDEKA Südwest legen.


Ihr Beitrag zur Zukunftsgestaltung des Unternehmens in den Bereichen Nachhaltigkeit

Ich konnte die Nachhaltigkeit der EDEKA Südwest zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen aufbauen bzw. erfassen, was es bei uns schon gab. Meine Aufgabe war und ist es Impulse zu setzen, Nachhaltigkeit auf allen Ebenen zu implementieren, Synergien zu entwicklen, zu systematisieren und eine Messbarkeit sicherzustellen. Gemeinsam haben wir Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest weiter ausgebaut. Inzwischen berichten wir seit mehreren Jahren in unserem Nachhaltigkeitsbericht (nach GRI-Standard) und in diversen Eigenmedien über unsere Erfolge. Über erreichte Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit zu berichten, ist immer eine Momentaufnahme. Der Bereich steht niemals still, sondern entwickelt sich immer weiter. 


Warum sollten sich Frauen gerade in diesen Themenfeldern stärker engagieren?

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das eine strukturierte Herangehensweise erfordert. Vernetztes Denken, Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten sind Grundlagen dafür, Synergien zu erkennen und  Nachhaltigkeit auf allen Ebenen zu implementieren. 

Unterstützer

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert.