Sie sind hier:/Startseite /Die Datenbank /datenbank 

Die Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!"

bringt Unternehmen und interessierte Frauen über ein kompetenzgeleitetes Besetzungsverfahren zusammen:

  • Unternehmen, die ein Mandat in einem Aufsichtsrat, einem Verwaltungsrat, einem Gremium oder einem Kuratorium in Baden-Württemberg zu vergeben haben, erhalten durch das Projekt „Spitzenfrauen in Gremien!“ die Möglichkeit, interessierte und qualifizierte Kandidatinnen für ihr Unternehmen zu gewinnen.

  • Interessierte Frauen können sich online um Aufnahme in die Datenbank „Spitzenfrauen in Gremien!“ bewerben. Nach erfolgter Prüfung der Qualifikationen und Erfahrungen können die Kandidatinnen in die Datenbank aufgenommen werden.

Die Profilangaben von Frauen und Unternehmen erfolgen auf der Webseite www.spitzenfrauen-in-gremien.de online. Anfragen von Unternehmen werden nach entsprechender Prüfung mit den Profilen der Kandidatinnen in der Datenbank abgeglichen und zusammengeführt.

Datenbank vermittelt Aufsichtsratsvorsitzende an die Seeburger AG

Vorstellung des neuen Aufsichtsrats der SEEBURGER AG, mit Bernd Seeburger, CEO, und des Vorstands (stehend).
Projektleiterin Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich beim Interview mit dem SWR (Ausstrahlung am 3. Juli, 19:30 Uhr)
Pressekonferenz am 3. Juli 2015: Vorstellung der über die Datenbank vermittelten Aufsichtsrätin.

 

Bei der SEEBURGER AG stand ein Generationenwechsel an. Ursprünglich hatte der Firmengründer und CEO, Bernd Seeburger, vor, selbst in den Aufsichtsrat zu wechseln. Nachdem dann aber überraschender Weise sowohl die Tochter als auch der Sohn des Firmengründers bereit waren, in der Firma eine Rolle zu übernehmen, mussten neue Wege bei der Besetzung des Aufsichtsrats als Kontrollgremium ausgelotet werden. Ein Aufsichtsratsmandat des Firmengründers wurde nicht mehr in Betracht gezogen, um den Generationenwechsel nicht zu beeinflussen. So wird die Tochter, die als Lehrerin tätig ist, zukünftig dem Aufsichtsrat des Unternehmens angehören, der Sohn ist nach seinem Studium in die Software-Entwicklung eingestiegen.

Vor diesem Hintergrund wurde Bernd Seeburger auf die Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" aufmerksam. Mithilfe des Kriterien-gestützten Verfahrens der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" hat er ein neues Aufsichtsratsmitglied gesucht. Alle fünf Damen, die vorgeschlagen wurden, wären infrage gekommen, erklärte Seeburger bei der Pressekonferenz. Die Entscheidung gefallen ist auf Prof. Dr. Simone Zeuchner. Am 3. Juli 2015 gab das Unternehmen in einer Pressekonferenz bekannt, dass Prof. Dr. Zeuchner zur Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt wurde. Zum undefinedSWR-Bericht.

 

weitere Informationen für Unternehmen

 

weitere Informationen für interessierte Frauen

Foto Diana Baumhauer

Diana Baumhauer
Senior Vice President HR / Legal Counsel
Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH

In den Akademie-Räumen erwarten Sie aktuelle E-Learning-­Module, ­
die Sie in komprimierter Form über spannende Karriere­themen informieren.


Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)
und des Landes Baden-Württemberg.

www.spitzenfrauen-bw.de verwendet Cookies. Weitere Informationen ok