Skip to main content

Karriere machen wir zusammen! Meistens.

Karriere-Menschen wollen, dass auch ihr Partner im Beruf erfolgreich ist. Das ist bei Männern und Frauen ganz ähnlich. Geht es aber um beruflich bedingte Wohnortwechsel, schlagen die Geschlechterklischees doch noch ein wenig zu.

Karrierefrauen suchen sich karriereorientierte Männer, ehrgeizige Männer wollen gern Karrierefrauen als Partnerinnen. Wenn ein Umzug wegen des Berufs ansteht, nehmen beide Partner aufeinander Rücksicht. Alles ganz partnerschaftlich und auf Augenhöhe heutzutage? Nur fast. Denn ein Stück weit ist das klassische Rollenverständnis doch noch präsent.

Das jedenfalls sind die Ergebnisse zweier neuer Studien, in denen Fach- und Führungskräfte und deren jeweilige Partner befragt wurden. Denn in Zeiten von Frauenquote, Elterngeld und Kleinkindbetreuung wird zunehmend die Frage interessant: Wie stark nehmen Partner bei beruflichen Entscheidungen aufeinander Rücksicht, etwa wenn es darum geht, für die Karriere umzuziehen? Wie wichtig ist dem einen überhaupt das berufliche Fortkommen des anderen? Und unterscheidet sich das, je nachdem, ob man Frauen oder Männer befragt?

Ein Forscherteam der Universität Hohenheim hat in zehn größeren Unternehmen quer durch die verschiedensten Branchen Fragebögen an 1230 Fach- und Führungskräfte versandt... 

Weiterlesen auf www.faz.net

 

 

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

www.spitzenfrauen-bw.de verwendet Cookies. Weitere Informationen ok