Skip to main content

Teil 3: Wie gelingt es mir, GESEHEN zu werden?

31-08-2018 | Tanja Eggers
Bild zum Thema
team_eggers_aufmerksamkeit.jpg

Was haben viele von uns Frauen bei all den unterschiedlichen Talenten und Stärken gemeinsam? Genau: Wir stellen unser Licht eher unter den Scheffel…!

Damit dies zukünftig nicht mehr (oder im 1.Step wäre es schon gut, nicht mehr so oft) passiert, ist es wichtige Basis, sich seiner eigenen Stärken zunächst einmal bewusst zu werden (siehe Übung in Teil 1 der Blog-Serie). Denn dann trete ich wirkungsvoller in Erscheinung, wenn ich weiß, was ich kann und auf welche Stärken ich immer zurückgreifen kann.
Ich erwarte von anderen gesehen zu werden, hierzu ist zunächst notwendig, dass ich selbst mich selbst sehe. Das Wörtchen SELBST macht den Unterschied: SELBST-Wahrnehmung, SELBST-Bewusstsein, SELBST-Marketing, u.v.m.

Wie gelingt es, im Job sichtbarer zu werden und von anderen gesehen zu werden?
Übernehmen Sie anspruchsvolle Aufgaben, bei denen Sie die Möglichkeit haben, in größerem Kreis als bisher aufzutreten. Inhaltlich gute Leistung allein reicht nicht aus, diese muss auch ins rechte Licht gerückt werden. Nutzen Sie daher die Bühne, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, auch wenn Sie zunächst Lampenfieber überwinden müssen. Trauen Sie sich!

Und um dies noch etwas drastischer zu verdeutlichen…:

  1. Vorsicht vor den 3 K´s in Meetings (Kaffee, Kekse & Kopien): Übernehmen Sie Prestige-Aufgaben, vermeiden Sie zusätzliche Fleißaufgaben.
  2. Es geht darum respektiert zu werden, nicht beliebt zu sein.
  3. Warten Sie nicht darauf, entdeckt zu werden, sondern werden Sie selbst aktiv und zeigen sich.

"Sehen & gesehen werden!" - wie wäre es daher, mal die Brille des anderen aufzusetzen: Die Brille des Chefs, des Kollegen, des Partners? Wie blicken sie auf die Welt? Und was sehen sie von mir?

Aus diesem Perspektivwechsel werden Sie mit Sicherheit, zusätzliche Erkenntnisse gewinnen, was Sie speziell machen können, um Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Selbstverständlich können Sie vertraute Personen in ihrem Umfeld auch einfach mal fragen, wie sie Sie sehen. Freuen Sie sich auf interessante Dialoge und wertvolle Rückmeldungen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Erfolg bei Ihrer persönlichen Strategie von "Sehen & gesehen werden", so dass Ihre Augen zum Strahlen kommen, denn:
DO IT WITH PASSION OR NOT AT ALL!

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.